Montag, 11. April 2016

Canberra

Die Batemans Bay trägt ihren Namen zu recht. In der Abenddämmerung ist der Himmel voller Flughunde. Einer dieser Riesenkerle ist in unsere Mastspitze geflogen und hat sämtliche Windmess- und Anzeigegeräte abgebrochen. Die irreparablen Reste haben wir am nächsten Morgen an Deck gefunden. Wieder Reparatur und wieder Ersatzteile in Deutschland bestellen. Abgesehen davon ist dies mit 50,00 AU$ pro Nacht auch unser teuerster Liegeplatz in einer Marina.
Durch die Vielzahl der Bates am Abendhimmel sieht das Deck entsprechend aus. Hier muss öfter mit Wasser gespült werden als anderswo. Die Autovermietung jedenfalls bekommt seine Autowäschen von der Stadt bezahlt, da die Flughunde soviel Dreck abwerfen.
Batemans Bay ist die nächstgelegenste Küstenstadt zur Hauptstadt Australiens. Deshalb bleiben wir ein paar Tage und mieten uns ein Auto, um Canberra zu erkunden.
Weil Sydney und Melbourne ständig um die Gunst als Hauptstadt Australiens rivalisierten, ist Canberra als Kompromisslösung auf dem Reißbrett entstanden und mit etwa 350.000 Einwohnern heute acht größte Stadt des kleinsten Kontinents der Erde.

Blick vom Mount Ainslie über War Memorial - ANZAC Parade - Molonglo River - Regierungsgebäude


War Memorial - Wand der Gefallenen - Frauen- und Kinderstimmen lesen die Namen und Alter der gefallenen Soldaten vor

Kuppel über dem Grab des Unbekannten Soldaten

Ewige Flamme

HE IS ALL OF THEM AND HE IS ONE OF US - viele Soldaten in Zivil und Uniform legten Gedenkminuten am Grab des Unbekannten Soldaten ein

Ein großes und beeindruckendes Denkmal mit einem riesigen und ebenso beeindruckendem Museum in seinem Inneren



Schaufenster Kriegsschauplätze

Viele, in Australien lebende Deutsche, wurden während des Krieges interniert - hier eine Original Dokumentation


.... wir könnten Freunde sein



Ein beeindruckendes Monument für die Gefallenen.

Uns stimmt diese Erinnerungs- und Andachtstelle sehr nachdenklich und traurig, wenn wir an Deutschland denken. Millionen von jungen Menschen wurden verblendet in den Krieg getrieben und getötet. Junge unschuldige Menschen, die ihr Leben noch vor sich hatten. Und nirgends findet sich in unserem Land ein Ort, wo wir ihrer gedenken, auch nicht als Mahnung für die Zukunft.
Verdrängt, vergessen, kulturlos.



Keine Kommentare:

Kommentar posten