Samstag, 2. April 2011

Ölwechsel

Nach dem erfolgten Ölwechsel geht das Seeventil nicht mehr auf. Dies bedeutet:

- dass wir den Motor nicht starten können, der mit Seewasser gekühlt wird
- dass wir hier nur unter Segel mit dem richtigen Wind und ablaufender Tide weg können
- dass wir das besser sein lassen, denn die Fahrrinne ist schmal und draußen vor der Flussmündung brechen sich die Wellen am Riff
- dass Windgenerator und Solarpanels es vermutlich nicht lange alleine schaffen den Kühlschrank zu betreiben
- dass uns bald das Süßwasser ausgeht und wir hier im Fluss kein Wasser generieren können

Um das Ventil zu wechseln muss Anico aus dem Wasser. Hier in Natal gibt es keine Möglichkeit dazu. Der nächste Platz dafür soll Joao Pessoa sein. Die Stadt liegt ca. 90 Seemeilen südlich, was in etwa 18-24 Stunden zu erreichen ist; je nach Wind... aber
der Skipper wäre nicht der Skipper, wenn er keine Notlösung erdenken würde. Nach reiflicher Überlegung kappt Michael zwei Schläuche im Motorraum und benutzt ein Ablaufventil für das Cockpit als Ansaugventil für die Motorkühlung. Nun müssen wir nur noch hoffen, dass durch die ungeschützte Öffnung kein grober Dreck angesaugt wird.

Keine Kommentare:

Kommentar posten