Donnerstag, 5. April 2012

Marina Quinched bis Puerto Calbuco




In der Marina Quinched geht es uns so richtig gut. Es gibt eine Waschmaschine, einen Grillplatz, WiFi und den "Shuttle-Service" nach Castro. Die Brombeeren sind gerade reif und auch die Äpfel an den Bäumen schreien nach Ernte. William († 2016), der Patron, und seine Frau Valeska, laden an unserem letzten Abend in der Marina zum Barbecue. Mit dabei ist die Curare aus Kanada und Jean-Claude aus der Schweiz. Ein wunderbarer Abend mit gutem Essen und internationalem Publikum. Valeska spricht fließend deutsch, was Michael sehr gefreut hat.


Unser neuer Standort wird an die Armada gemeldet
CALL: SY-ANICO
DATE: 05.04.2012
TIME: 18:15
LATITUDE: 42°19.40'S
LONGITUDE: 073°15.35'W
COURSE: 062T
SPEED: 0.2
COMMENT: Caleta Anihué auf der Insel Anihué, Golfo de Ancud,  alles OK an Bord
----------

 Am 06.04. verlegen wir in die gegenüber liegende Bucht und Insel MECHUQUE - spricht sich Mietschukie. Ein kleiner Ort, der sein Gesicht von der Küste völlig verändert, wenn die 8 Meter Tide abgeflossen ist. Die Stelzenhäuser stehen bei Ebbe tatsächlich völlig auf dem Trockenen.





Ein einheimischer Hund mit traurigem Blick weicht uns nicht mehr von der Seite, und ich würde ihn am liebsten mitnehmen.




Vom 07.-08.04.12 liegen wir gut vertäut an einer Boje in Puerto Calbuco neben dem Dawnbreaker ein 19,50m langer, taubenblauer Aluminiumschwede mit internationaler Crew, dem wir schon in Puerto Williams begegnet sind.


Keine Kommentare:

Kommentar posten